Trends

Tourismustrends – Von Wellness zu Selfness

Wellness und Spa werden auch in den nächsten 20 Jahren noch Trendthemen sein. Rund um Ernährung, Körper, Sport und Lebensqualität werden sich in Zukunft vermehrt neue Nachfragemärkte bilden.

Die Symptom-Medizin wird laut Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx „immer mehr von einer pro-aktiven Vorsorge-Medizin und komplementären Behandlungsformen abgelöst, in denen der Mensch eine aktive Rolle einnimmt.“

„Hier liegt die große Chance der guten Spa-Hotels in Österreich“ ergänzt Johann Haberl. Dieser aktive Ansatz fehlte bisher ganz: Wellness hatte in den letzten Jahrzehnten mit Entspannung, Genuss und dem Gefühl des Verwöhnens zu tun.

Von Wellness zu Selfness

Die neue Wellness- und Spa-Welle setzt auf Lebensbalance, Gesundheits-Lernkompetenz und eine aktive Mitarbeit der Menschen mit Therapeuten und Ärzten an. Die Wellness- und Spa-Gäste der Zukunft sind erfahrener und auch kritischer. Insgesamt geht es um eine psychosoziale Gesundheit als Dreiklang von Körper, Geist und Seele.

Genau in diesem Nachfragetrend lässt Johann Haberl auch das Larimar Hotel ansetzen. Durch kompetente Medical-, Spa- und Beauty Angebote, ärztliche und therapeutische Behandlung, Checks und Lebensstilschulungen, wird den Gästen die Möglichkeit geboten, ihren Gesundheitszustand nachvollziehbar zu optimieren.

Der Trend der Zukunft heißt also Selfness und bedeutet, sich selbst zu erfahren und dabei in möglichst tiefe Erfahrungswelten einzutauchen.